Feuerwehr-Schlüsseldepot - freihängend inkl. Säule FSD-S3-FHplus5

201
Freihängendes Feuerwehr-Schlüsseldepot mit 2-Step-Montagesystem und Bohrvollschutz, nach DIN 14675 Kl. 3 mit VdS-Anerkennung G102041 + G104079, vorgerüstet für alle anerkannten Feuerwehr-Schließungen zur fundamentlosen Aufbaumontage auf Mauerwerk nach Zustimmung des Versicherers, inklusive Beantragung einer VdS Einzelgenehmigung für die Aufputzmontage eines FSD-S3-FH gemäß VdS 2350. 2 überwachte Objektschlüsselaufnahmen vorgerüstet, erweiterbar bis auf 6 überwachte Objektschlüsselaufnahmen. FSD-Innenraum mit integrierter Beleuchtung im Alarmfall und optischer Anzeige zur Sicherungsüberwachung aller Objektschlüssel. Türknauf der Fronttür mit integrierter Überwachungsanzeige "Alarm" und "entriegelt" als Adapterparallelanzeige.
Kombination
FSD + FSE
Montageort
Wand Aufputz
Technik
FSD max. 6 Objektschlüssel
Gewicht [kg]
41
B × H × T [mm]
246 × 1038 × 170
Angebotsanfrage

Wir erstellen gerne ein Angebot für Sie:

Tel. 09131 / 81191-0

info@schraner.de

Angebotsanfrage
  • Säulenkorpus mit Montageflansch zur Wandmontage an einem bauseitigem Mauerwerk mit 6 handelsüblichen Verbundankerdübel M 12; Säulenunterkante bündig mit Boden
  • kein Betonverguss erforderlich
  • Schnellmontage durch VdS-geprüftes CLICK-System
    • Tresorkorpus mit nur 2 Schrauben einsetzbar und durch den gesicherten FSD-Innenraum zerstörungsfrei demontierbar
  • Beantragung einer VdS-Einzelgenehmigung
    • Erstellen von Zeichnungen
    • persönliche Abklärung mit dem Prüfinstitut
    • Erstellen eines Lösungskonzepts
    • Einholen der Genehmigung
  • Außentür aus 5 mm Edelstahl mit integriertem Bohrschutz und Flächenheizung
  • Außenwände 6-13 mm Edelstahl mit integriertem Bohrvollschutz zur gesicherten Innenraumüberwachung
  • elektromagnetische Entriegelungseinrichtung mit Rückmeldefunktion Spannungsbereich von 12V bis 24V DC
  • Innentür mit Aufnahme für festgelegte Schließung der zuständigen Feuerwehr
  • 2 Objektschlüsselüberwachungen integriert für 2 bauseitige Profilhalbzylinder (Länge 40 - 45 mm) nach DIN 18252, Schließbartstellung 0° unten. Die Erstmontage der Zylinder kann losgelöst vom FSD im wettergeschützem Bereich erfolgen.
    • max. Abmessungen des zu hinterlegenden Objektschlüssel,

Schlüsselkopflänge ab Anschlag 65 mm, Durchmesser 37 mm

  • Bei Verwendung einer Feuerwehrschließung als Halbprofilzylinder sogar 48 mm im Durchmesser.
  • optional erweiterbar zum Überwachungssystem für bis zu 6 überwachte Profilhalbzylinder nach Abstimmung mit der örtlich zuständigen Brandschutzdienststelle. Brandschutzdienststelle.
  • Heizung ca. 5 W, Spannungsbereich von 12V bis 24V DC
  • Kabelzuführung mit Stahlpanzerrohr durch die 6mm-Rückwand
  • Innenraum-Beleuchtung für Schlüsselübersicht im Alarmfall
  • optisches Anzeigesystem zur Sicherungsüberwachung aller Objektschlüssel im FSD-Innenraum
  • Überwachungsanzeige "Alarm" und "entriegelt" als Adapterparalellanzeige im Türknauf der Fronttür
  • Türöffnungswinkel: ca.115°
  • optional konfigurierbar mit:
    • Informationsleuchte
    • Verteilerbox
    • Wandausgleichsadapter
    • Freischaltelement
    • Regenschutzdach
    • Montageset
  • Oberfläche: Edelstahl endbehandelt
  • Abmessungen B/H/T: ca. 246/1038/175 mm
  • Deckel: umlaufend + 3 mm
  • Gewicht: ca. 41kg