Redundanzmodul DIN14675 für FAT DIN14662 SM3-RM-FAT

112
DIN 14675-Schnittstellenmodul mit VdS-Anerkennung G204085 zum redundanten Anschalten eines FATs (Fabr. SCHRANER) als Feuerwehr-Erstinformation
Verwendung
BMZ Schnittstellenmodul
Gewicht [kg]
0,5
B × H × T [mm]
110 × 85 × 35
Angebotsanfrage

Wir erstellen gerne ein Angebot für Sie:

Tel. 09131 / 81191-0

info@schraner.de

Angebotsanfrage
  • aus nur einer Kommunikationsschnittstelle der BMZ werden zwei bidirektionale Übertragungswege zum FAT zur Verfügung gestellt
  • Die Kommunikationsschnittstelle zur BMZ ist von der redundanten FAT-Schnittstelle galvanisch entkoppelt und bauseitig einstellbar als RS 232/ RS485/ TTY.
  • Bei Kurzschluss oder Durchtrennen eines Übertragungsweges wird dies erkannt und an die BMZ gemeldet. Der verbleibende Übertragungsweg gewährleistet weiterhin eine sichere Funktion.

Die Betriebszustände aller Schnittstellen werden über Statusanzeigen signalisiert.

  • Mit dem redundanten Übertragungsweg kann das FAT 700 m von der BMZ abgesetzt werden.
  • Das Redundanzmodul wird werkseitig für den zu verwendenden BMZ-Typ vorkonfiguriert und bauseitig im Inneren des BMZ-Gehäuses montiert.
  • Betriebsspannung: 10V bis 28V DC
  • Leistung: bis 2 W
  • Abmessungen L/B/H: ca. 110/85/35 mm
  • Gewicht: ca. 0,5 kg
Bedienungsanleitung