Lineare Rauchmelder Unkompliziert und stringent

Lineare Rauchmelder arbeiten im Prinzip wie Infrarot-Lichtschranken: dringt Rauch in den Lichtstrahl, so wird dieser gedämpft. Wenn dies längere Zeit passiert, löst der Melder einen Alarm aus. Lineare Rauchmelder eignen sich insbesondere für großflächige Objekte wie Flughäfen, Einkaufszentren etc., wo sonst zahlreiche punktförmige Melder notwendig wären.

thefirebeam

Innovativ und langlebig in allen Lagen

thefirebeam ist ein Rauchmelder, der nach dem Durchlichtprinzip für den Betrieb mit Retro-Prismen funktioniert. Er sendet einen gepulsten Lichtstrahl zum Prismenreflektor . Dieser wirft das Licht zurück in den Empfänger. Tritt Rauch in den Infrarot-Lichtstrahl und dämpft diesen in charakteristischer Weise, meldet thefirebeam den Brandalarm zur BMZ. thefirebeam kann bis zu 100 Meter (seitlich bis 7,5 Meter) erfassen.

Als erster vom VdS in Köln anerkannter Lichtschrankenmelder realisiert thefirebeam neue Ideen in der Brandmeldetechnik: er ist motorisch einstellbar (per Fernbedienung, per Hand oder automatisch), fährt, z.B. bei Gebäudebewegungen, automatisch nach und verfügt über eine Lichtschranke mit Steuerung zum Abgleich von Sender und Empfänger. thefirebeam ist auch als End-to-End-Melder und EX-Melder erhältlich.

thefirebeam überzeugt ebenso durch innovative Technik wie durch Langlebigkeit. Während punktförmige Rauchmelder normativ nach 5 oder spätestens 8 Jahren ausgetauscht werden müssen, ist dies bei thefirebeam erst nach 10 Jahren nötig. Mehr zum thefirebeam

Wir beraten Sie gerne

Rufen Sie uns an:

Vertrieb: 09131 / 81191-0
Technik: 09131 / 81191-28

Oder schreiben Sie uns:

info@schraner.de

Kontaktformular